Mit Körperscham zur Tantramasseurin

Prüfung zur Tantramasseurin

Glücklich – Dankbar – Geehrt – Freudig – Euphorisch – Leidenschaftlich

ZUHAUSE

TMV Prüfung 2019
Schriftliche Prüfung 02.09.2019
Zertifizierte TMV Masseure*innen
Zertifizierte TMV Masseure*innen

Danke an alle Wegbegleiter*innen – Danke an meine Ausbilder*innen

Ich habe mich bei euch super wohl gefühlt. Ich habe die Tantramassage (bei AnandaWave) erlernen dürfen und vor allem habe ich MICH dadurch kennen gelernt. Ich habe mich wundervollen Prozessen in mir gestellt und mich entwickeln dürfen. Höhen und Tiefen haben mich begleitet und es darf bitte nicht aufhören….

Ich bedanke mich bei euch für eure Liebe und Leidenschaft, mit der ihr mich in euren Bann gezogen habt. Ich bedanke mich bei euch, dass ihr mich immer wieder an meinen Grenzen abgeholt, an die Hand genommen und mich behutsam weiter gehen habt lassen.

Ihr habt mir Schutz und Sicherheit gegeben, wodurch ich Freiheit entwickeln konnte.

Ihr habt mir Selbstwertgefühl geschenkt, Freude im sinnlichen Kontakt mit Menschen. Freude an meinem eigenen Körper – ohne Scham. Durch euch habe ich meinen Platz konkret finden können. Ich lebe dieses Gefühl und wie immer hat das Alphabet leider nicht genügend Buchstaben um das Erlebte und die Gefühle ausdrücken zu können. Ich bin so froh, diese tollen Emotionen und Eindrücke in Form von Berührungen anderen vermitteln und schenken zu dürfen. Hach – das Leben ist schön!!

DANKE

Michaela Riedl
(für deine Impulse, deine Kompetenz, dein Begleiten, dein immer für mich da sein, für so vieles mehr…)

Christine Andersch
(für deine Art, dein Wissen, deine fröhliche ansteckende Lebendigkeit, dein liebevolles Leiten)

Nicole Schuttenberg
(deinen Blick, deine herzlichen Umarmungen, deine Verbundenheit, dein Mitgefühl von Tag 1 an)

Madlen Thonhauser
(deine Herzlichkeit, dein mich Auffangen, deine Nähe, dein ansteckender Mut, dein Du )

Christoph Kraus
(deine Sichtweisen, dein liebevoller Humor, dass ich mit dir als Empfänger meine praktische Prüfung bestehen durfte)

TANTRAMASSEURIN TMV®

AnandaWave Zertifikat

 

 

5-Rhythmen feelZeit Massage

Wie die Tantramassage auch, ist die 5-Rhythmen Massage in Wellen aufgebaut. Du erfährst und spürst verschiedenste Energien und Emotionen in Dir.

5-Die wechselnden Tempi der klar strukturierten Massage wirken sich auf Körper, Geist und Seele aus. Die Musik ist im Unterschied zur Tantramassage bei diesen 5-Rhythmen im Vordergrund und animiert und verstärkt das Spüren, da die verschiedenen Wechsel der Tempi neben den Berührungen auch ausschlaggebend für die Stimmung und das Erleben sind.

Es beginnt mit einem leichten Fließen als Bestandsaufnahme, wie Du Dich heute fühlst und vor allem, wie es Dir genau in diesem Moment geht.

Über den Wechsel zum Staccato beginnt der Ausdruck Deines aktuellen Befindens. Mit kräftigen Berührungen wird Deine Lebensenergie geweckt, die im weiteren Chaos dann Ausdruck finden darf. Du darfst loslassen, Deine Emotionen, Energien und alles, was kommen mag, rauslassen. Im Lyrical verschwimmen die Grenzen und Du tauchst tiefer in Dein Innerstes ein, um in der Stille im Jetzt und Hier anzukommen und Freiheit erfahren zu können.

Diese einzigartige Massage erfährt jeder Mensch anders und sie ist auch bei Wiederholungen immer wieder anders – es kommt darauf an, wie man selbst in diesem Moment des Empfangens emotional einsteigt.

Für diese Massage ist es wichtig, keine körperlichen Einschränkungen zu haben (Bandscheibe, etc.). Bei Unsicherheiten, was mit „körperlichen Einschränkungen“ gemeint ist, gerne Nachfragen, denn vielleicht ist diese Massage dann entsprechend individuell für Dich anzupassen.

50 Minuten ohne Yoni-/Lingam Massage = 160 €
90 Minuten mit Yoni-/Lingam Massage = 200 €

Frage Deinen persönlichen Termin HIER an

Berührung – die Kommunikation, die unter die Haut geht

Bondage Massage feelZeit

Fesselmassagen und Liberty Massagen mit BDSM Elementen – eine Körperreise mit vielen Facetten.

Werde EINS mit dem Seil und spüre es auf Deiner Haut. Erlebe neugierig, was sich hinter dem SCHMERZ befindet und erlebe so Deine individuelle FREIHEIT. Oder magst Du es vielleicht, ausgeliefert zu sein? Nicht zu wissen, was als nächstes mit Dir passiert?

Probier Dich aus und lass Dich mit kreativem Spiel von mir bei Deiner emotionalen Körperreise begleiten. Vertraue meinen Händen, ich kann spüren, was Dir gut tut und passe auf Dich wachsam und achtsam auf.

Hier kannst du meine Selbsterfahrung nachlesen, die ich bei meiner Liberty Massage erleben durfte.

Bondage Massage Coco

Slow Sex? Bin dabei!

Slow-Sex Köln

Let´s talk about Slow Sex – Workshop mit

Angela & Christoph Kraus

Slow Sex war für mich zwar ansatzweise ein Begriff, aber die genaue Bedeutung dahinter kannte ich bisher nicht.

Neugierig habe ich mich zu diesem Workshop im Ananda angemeldet.

Slow Sex Workshop

Mit 13 anderen Teilnehmern, teils Paaren, teils Singles, lauschten wir gespannt den Erfahrungen von Angela und Christoph, die mutig und offen aus ihrem Alltag berichteten und aufzeigten, wie man aus schwierigen Zeiten mit Übung und Geduld zu einer harmonischen Sexkultur in der Beziehung oder auch einfach zu sich selbst kommen kann.

„Ich habe keine sexuellen Probleme und mir geht es super – mir fehlt es an nichts.“ – Mit diesen Gedanken war ich mir nicht sicher, ob der Kurs dennoch das passende für mich sein wird.

Ja – das war er!

feelzeit_Sichtweisen
Blickwinkel – Sichtweisen 

Verschiedene Sichtweisen und Impulse haben mich nachdenklich gemacht und ich beschäftige mich aktuell intensiv mit dem dort Erlebten. „Ein Küsschen geben zur Begrüßung, wenn man nach Hause kommt“ – „Das ist nicht selbstverständlich“, warf Christoph in den Raum.

Er überlegt sich immer wieder neu, ob er diesen flüchtigen Kuss bewusst geben möchte oder ob es gerade unpassend ist, weil Angela beispielsweise gerade kocht. Angela muss eine super Köchin sein, sie stand in dem Workshop in beispielhaften Situationen oft in der Küche…

Erotischer Kochkurs Münster
Quelle:erlebnisgeschenke.de

Dieser kleine Kuss-Satz hat in mir den Impuls geweckt, mein Handeln zu überdenken. Durch meine Arbeit als Tantra Masseurin lebe ich bereits Achtsamkeit und vieles aus dem Workshop setze ich bereits in meinem Alltag um. Dennoch liebe ich es, nicht stillzustehen und mich selbst immer wieder zu hinterfragen und zu schauen, was ich noch achtsamer umsetzen kann. Dieses „Küsschen“ ist es, was ich nun bewusster hinterfrage:

Wie begrüße ich Freunde, Familie…?

Wie reagiere ich, wenn mir jemand ein Küsschen geben möchte, ich aber nicht bereit dafür bin?

feelzeit Tantra Massage

Es ist eine hundertste Sekunde und dennoch ist mir in den letzten Tagen bewusst aufgefallen, dass ich in dieser kurzen Zeit Widerstand oder Freude spüren kann, wenn mich jemand mit einem Küsschen begrüßt.

Verrückt, aber ich übe gerade, mich entsprechend meinem Befinden „zu verhalten“, wenn dieses Küsschen im Raum steht. Das kann je nach Stimmung bei der selben Person immer wieder anders sein. Klar ist mir geworden: Es ist nicht mehr selbstverständlich! Ich gebe mein „Ja“ und ich gebe mein „Nein“. Es fühlt sich besser, bewusster und dadurch sehr ehrlich und achtsam mir und meinem Gegenüber an.

Die Stärke dieses bisher flüchtigen Kusses ist mir bewusst geworden.

feelZeit_Kiss

Nachdenklich hat mich ein zweiter Ausspruch von den beiden zum Thema Sex gemacht:

„Die Frau bestimmt alleine, ob sie ein „Ja“ dazu gibt und bestimmt das „Wann“ – also wann sie während der Berührungen bereit ist, den Lingam konkret in sich aufzunehmen.“

Sehr nachdenklich habe ich über diese Aussage immer wieder sinniert. Ich war (bin) irritiert, denn ich stelle mir die Frage:

Haben wir Frauen wirklich so viel Macht? Fühlt sich das für mich gut an?

FrauenhabenMacht

Ein großes Fragezeichen habe ich bei dem Gedanken: Wo bleiben die Männer? Was ist deren Rolle in dem Ganzen?

Platt gefragt:

Was ist, wenn der Mann einen erigierten Lingam hat? Setze ich mich einfach drauf, weil ich als Frau das „Ja“ und „Wann“ bestimme? Ist er automatisch durch die sichtbare Erregung bereit für das Eindringen? Wie erkenne ich, ob er bereit ist? Frage ich nach? Spüre ich es?

Erschreckend für mich ist an dieser Stelle, dass ich mir dazu wirklich noch nie Gedanken gemacht habe. Ich bin immer davon ausgegangen, dass ich den richtigen Zeitpunkt des Aktes erkenne. Ist es so?

Coco-Slow-sex

Ich fühle mich mit der Macht des „Ja- und Wann- Sagens“ noch einsam auf der weiblichen Seite und kann mich nicht ganz darauf einlassen. Ich bin gerne im „Wir“. Ich weiß auch, dass es so gemeint ist, allerdings klingelt es immer wieder bei mir in den Ohren, dass Angela und Christoph so eindeutig und klar formuliert haben, dass einzig und alleine die Frau den Impuls zur Vereinigung gibt und der Mann sich dem fügen muss/darf.

Ich bin noch zu keinem finalen Entschluss/Gefühl gekommen und bleibe bewusst dran…auch gerne in Gesprächen mit Angela & Christoph.

Ein weiteres Element des Kurses war der “tantrische Quickie” – wer nun auch wissen möchte, was das ist, der darf sich (anhand des Bildes vielleicht) schon mal Gedanken machen und diese mit in den Kurs von Angela und Christoph nehmen.

Meldet euch an – es lohnt sich!

 

Liebe Angela, Lieber Christoph,

ihr habt mich professionell durch diesen Workshop geleitet und viele Impulse gesetzt, die mich die letzten Tage begleitet haben. Ich danke euch sehr dafür. Ich bin in meinem Prozess und schaue bewusst hin, wie sich das in mir weiter entwickelt.

Skepsis und Hürden anderer Teilnehmer, die nicht wussten, inwieweit sie sich in dem Workshop öffnen können oder wiederfinden, habt ihr zwei in Leichtigkeit umgewandelt. 

Spürbare Energie mit Dankbarkeit im Raum – im Klimt, in dem ich so gerne massiere. Ananda-Slow Sex Workshop Lieber Christoph, wir laufen uns immer wieder im Ananda über den Weg und ich freue mich auf unsere nächste Begrüßung, ob mit oder ohne Küsschen, das wird spannend 🙂 Liebe Angela, danke für deine feinfühlige Art, die Männer in die Denkweise der Frau mit einzubeziehen. Danke, dass du mich als Frau auch in die Denkweise einer anderen Frau hast eintauchen lassen. Das war ganz toll.

Ihr lieben Liebenden da draußen: Ich kann euch den Workshop nur empfehlen. Unabhängig in welcher Lebenssituation ihr euch befindet und unabhängig davon, ob ihr mit einer Problemstellung oder einfach mit dem Wunsch des immer wieder Weiterentwickelns an das Thema herantreten mögt.

Mit einem herzlichen Danke und mit feelZeit

Coco

Coco-SlowSex

Ich verschenke Liebe – Karneval in Essen

Karneval in Essen

Du möchtest aus Karneval Dein ganz persönliches Fest machen?

Statt Kamelle schnappen, ein Schnäppchen einheimsen?

Deine Maske endlich mal fallen lassen?

Coco-Maske

Ich verschenke Berührungen, Nähe, spürbare Liebe, Geborgenheit und feiere mit Dir Deinen Rosenmontag.

berührende Liebe
spürbare Liebe

Um 11.11 Uhr biete ich Dir eine 1,5 Stunden Tantramassage für 111,11 Euro. Dein persönlicher Rosenmontag!

Was Du dafür tun musst?

  1. Mir eine kurze Nachricht schreiben, warum gerade DU Deine Maske zusammen mit mir fallen lassen magst.

Am Freitag 1.3.19 fällt die Entscheidung, ob Du dieses Jahr Deine Auszeit mit feelZeit feierst.

Ich freue mich auf Dein Feedback unter:

Coco@feelZeit.de

Karneval in Essen

Ich bin 50 Euro wert!

Coco-Berührung

Ein toller und nachdenklicher Beitrag vom WDR über Berührung, Körpernähe, Freundschaft und den KAUF von Berührungen

Die Sehnsucht nach Berührung – Die Angst, verletzt zu werden

Autorin: Christian Geuenich, Redaktion: Jessica Eisermann

Die selbstverständliche Körpernähe nimmt ab. Der Trend, Berührungen “zu kaufen”, nimmt zu. Es hört sich gruselig an “Berührungen kaufen zu müssen/wollen.” Doch ich sehe das differenziert. Urlaub “kaufst” Du Dir auch und genießt ihn bestenfalls. Deine materiellen Wünsche wie ein Auto, eine Soundanlage oder ähnliches, gönnst Du Dir und hast Freude daran.

Berührungen sind so wichtig für uns alle und nicht immer erkennt und bemerkt man das auf Anhieb.

Coco Yoni Massage

Ähnlich wie der Kauf von Socken, die unsichtbar in den Schuhen verschwinden oder der Kauf einer guten Matratze – lieber kaufen wir uns tolle Schuhe, die jeder sehen kann oder gehen zum Friseur und fühlen uns wertiger. Dabei wäre die passende Matratze für uns viel wichtiger, um unsere Gesundheit zu fördern, guten Schlaf, weniger Rückenprobleme etc.

Der Kauf von Berührungen hat eine wunderbare Auswirkung auf Körper, Geist und Seele und verändert oftmals sogar das Leben und öffnet neue Türen. Ich habe mir eine Thaimassage gekauft und fühle mich wunderbar. Ich habe mir einen Tantra Workshop gekauft und es könnte mir nicht besser gehen. Ich habe mir eine LomiLomi Massage gekauft – ok, die war nicht so dolle, aber hat mich neugierig gemacht, und so habe ich mir weitere dieser Massagen gekauft und finde sie nun ganz toll. Ich habe Geld bezahlt für etliche Austauschwochenenden, bei denen Menschen aufeinandertreffen, die alle achtsame Berührungen geben und empfangen mögen.

All das hat vieles in meinem Leben verändert und mir gezeigt, dass

ich 50 Euro wert bin! Und Du bist es auch! IMMER

Video: Ich bin 50 Euro wert!

Quelle: GEDANKENtanken

ANFASSEN ist einfach, doch BERÜHREN ist Kunst. Jeder kann es lernen und achtsam weitergeben.

Sinnliches

Es gibt viele Angebote von Kuschelparties, Tantra Massagen und auch Ausbildungen. Achtsames Raufen und Wochenendworkshops zum Thema “Berührung” und vieles mehr.

Geh in Kontakt und BERÜHRE ANDERE und damit auch DICH.

Meine käuflichen Angebote findest Du HIER.

Ich grüße Dich mit VIELZeit für feelZeit.

Coco