Tantramassage TMV® – Spendenaufruf für Gerichtsprozesse

Tantramassage Verband

Spendenaufruf

Hilf mit, die Tantramassage TMV® als wertvollen Beitrag zur sexuellen Gesundheit und einer ganzheitlichen und professionellen Berührungskultur zu retten! Unterstütze den Tantramassage-Verband e.V. mit einer Spende bei der Finanzierung von Gerichtsprozessen seiner Mitglieder gegen die Anwendung des ProstituiertenSchutzGesetzes auf die Tantramassage TMV®.

Wir freuen uns über jede Spende – egal ob groß oder klein – um diese kostspieligen Gerichtsverfahren, die uns schon seit 2018 beschäftigen, weiterhin stemmen zu können – zur Not bis vor das Bundesverfassungsgericht! Nutze dazu den Button unten und wähle deine bevorzugte Bezahlmöglichkeit aus. Alternativ kannst du auch einfach auf das Konto des Tantramassage-Verbandes e.V. überweisen (IBAN: DE64 3705 0198 0027 8420 46) – bitte „Spende“ im Betreff.

Jetzt spenden!

Beachte bitte, dass der TMV als Berufsverband im steuerlichen Sinne nicht gemeinnützig sein kann und wir dir daher keine Spendenbescheinigung ausstellen dürfen.

Solltest du den TMV regelmäßig unterstützen wollen, freuen wir uns auch über eine Fördermitgliedschaft oder (bei Vorliegen der Voraussetzungen) auch eine ordentliche Mitgliedschaft.

Weitere und ausführlichere Informationen zum Thema findest du unter dem Video.

Die Tantramassage TMV® leistet einen wertvollen Beitrag zu sexueller Selbstbestimmtheit und Gesundheit und fördert eine achtsame und respektvolle Berührungskultur. Dennoch ist sie in Gefahr, seit am 1. Juli 2017 deutschlandweit das ProstituiertenSchutzGesetz (ProstSchG) in Kraft getreten ist. Schon im Vorfeld kritisierte der TMV als Berufsverband der Tantramassage TMV® die sehr weit gefasste und pauschale neue Definition des Begriffes „Prostitution“ in dem neuen Gesetz, die weit über die bisherige rechtliche und auch umgangssprachliche Bedeutung dieses Begriffes hinaus geht. Seit der Umsetzung des Gesetzes kämpfen die Verbandsmitglieder des TMV – Massierende, Praxisleitungen und Ausbildungsinstitute – gegen einen Anmeldezwang als Prostituierte, Prostitutionsstätten-Betreiber bzw. Prostitutionsveranstalter, gegen eine daraus folgende Stigmatisierung und letztlich für das langfristige Überleben dieses Tätigkeitsfeldes.

Tantramasseur TMV® bzw. Tantramasseurin TMV® ist ein Beruf, der auf einer langen und professionellen Ausbildung basiert und von allen in diesem Berufsfeld Tätigen freiwillig und fachkundig ausgeführt wird. Das ProstituiertenSchutzGesetz bedroht diesen gesundheitlich, gesellschaftlich und menschlich wertvollen Beruf, dessen Ausübende keines Schutzes bedürfen. Und es bringt so genau dieses Tätigkeitsfeld in Gefahr. (Näheres zu den Hintregründen findest du weiter unten.)

Um die Tantramassage TMV® rechtlich zu schützen sind nicht unerhebliche Budgets für den Rechtsweg notwendig. Diese Budgets hat der TMV bisher aus eigener Kraft (d.h. aus den Mitgliedschaftsbeiträgen) aufgewendet. Mit der Corona-Pandemie hat sich die Situation und die Notwendigkeit zur rechtlichen Verteidigung noch einmal verschärft, da die Restriktionen und Untersagungen im Bereich Prostitution härter sind als z.B. bei Wellnessmassagen und anderen körpernahen Dienstleistungen. Auch die längerfristige Perspektive bereitet uns Sorgen: So wird in der Politik mittlerweile auch ein generelles Verbot der Prostitution offen diskutiert (sog. „Nordisches“ oder „Schwedisches Modell“ – Artikel in WikepediaArtikel in Frankfurter Rundschau vom 07.03.2021), von dem die Tantramassage TMV® vermutlich mitbetroffen wäre.

Die Dringlichkeit wächst, die eigenen finanziellen Mittel sind aber begrenzt. Daher bitten wir um deine Hilfe: Unterstütze uns, die Tantramassage TMV® zu schützen und ihre gesellschaftliche Anerkennung zu stärken und fördere damit eine neue Berührungskultur, sexuelle Selbstbestimmtheit und Gesundheit!

Weitere Informationen zum Thema:

Warum wir uns Erfolg für unsere Kampagne und den Kampf vor Gericht erhoffen:

Die Tantramassage TMV® fördert die sexuelle Selbstbestimmtheit und Gesundheit sowie eine achtsame und respektvolle Berührungskultur. Sie kann persönlichkeitsbildend wirken und heilende Prozesse gerade auch im Fall von sexuellem Missbrauch fördern. Um weiterhin würdevolle Begegnungen in geschützten Räumen gewährleisten zu können, braucht sie jedoch Rechtssicherheit und muss frei von Stigmata bleiben – so wie es z.B. auch für Yogainstitute und Wellnesseinrichtungen gilt.

Warum Tantramasseure bzw. Tantramasseurinnen TMV® den Schutz durch das ProstituiertenSchutzGesetz nicht brauchen:

Das ProstituiertenSchutzGesetz will Menschen vor Übergriffen, Ausbeutung, Zwang oder gar Menschenhandel im Bereich der Prostitution schützen. Tantramasseure bzw. Tantramasseurinnen TMV® müssen davor jedoch nicht geschützt werden! Wer sich für diesen Beruf entscheidet, durchläuft eine mindestens anderthalbjährige und kostenintensive Ausbildung, um anschließend eine herausfordernde Aufgabe fachlich gekonnt und mit persönlicher Reife anzunehmen und durchzuführen. Die Menschen, die mit der Tantramassage TMV® arbeiten, stammen aus allen Altersgruppen (ab 18 Jahren), sind eher überdurchschnittlich gebildet und selbstbewusst. Sie sind nicht durch prekäre Lebenssituationen gezwungen, diesen Beruf auszuüben und sind in der Lage, sich in schwierigen Situationen selbst zu behaupten, wie andere selbständig arbeitende Personen auch.

Warum melden wir uns nicht einfach nach dem ProstituiertenSchutzGesetz an? Was ist eigentlich das Problem damit?

Der Beruf der Prostituierten bzw. des Prostituierten ist stigmatisiert und tabuisiert. Die Reaktion vieler Menschen darauf ist eine Mischung aus Unverständnis, Ablehnung und Mitleid. Prostituierte stehen im Ruf, Zwang und Gewalt ausgesetzt zu sein, ihren Körper zu „verkaufen“, sich selber an Körper, Geist und Seele massiv zu schaden und „niedere Triebe“ v.a. bei männlichen Freiern zu bedienen. Auch wenn man diese sehr einseitige Perspektive aus vielerlei Gründen kritisch hinterfragen muss, so ist es doch das gesellschaftlich dominante Bild. Und dies erschwert es selbstbewussten und gut ausgebildeten Tantramasseurinnen und Tantramasseuren TMV®, diese Bezeichnung für sich selber zu akzeptieren und anzunehmen; es gibt einen massiven Konflikt mit dem eigenen Selbstbild und den eigenen Werten. Dazu kommen Sorgen vor Benachteiligung und Ausgrenzung, denn nicht alle trauen dem zugesagten Schutz persönlicher Daten. Der Zwang zur Anmeldung als Prostituierte bzw. Prostituierter hält daher aktuell immer mehr Menschen von der Wahl des Berufsfeldes der Tantramassage TMV® ab, während andere aussteigen, da sie sich nicht anmelden möchten. Somit riskiert ein gesellschaftlich und gesundheitlich wichtiger Beruf auszusterben.

Das Problem mit der Stigmatisierung und dem Selbstbild betrifft auch die Menschen, die zu uns kommen: Der Kunde bzw. die Kundin soll keine Berührungsängste mit der Tantramassage TMV® haben und sich nicht als Freier fühlen! Dies kann aber durch die Einordnung unter die Prostitution geschehen. Vielen Menschen wird es wohl schwerfallen, sich für diese wertvolle Dienstleistung zu entscheiden, wenn sie in eine gesellschaftlich umstrittene, abgewertete und schambehaftete Sparte gedrängt wird.

Die Kategorisierung als Prostitution wird es uns erschweren, unsere einzigartigen Qualitätenund die Unterschiede z.B. zu den erotischen Massagen und natürlich erst recht zur tatsächlichen Prostitution deutlich zu machen.

Bestehende TMV-zertifizierte Tantramassage-Praxen müssen vor der Schließung geschützt werden, Neugründungen weiterhin möglich bleiben. Eine Anmeldung als Prostitutionsstätte bedeutet i.d.R., dass eine Tantramassage-Praxis schließen oder umziehen muss. Die meisten Praxen befinden sich nämlich in Wohn- oder Mischgebieten, oft in stilvollen Altbauten, die die besondere Würde und Qualität dieser Arbeit unterstreichen. Das Abdrängen der Tantramassage TMV® in Industriegebiete und Stadtrandlagen mit dubiosem Ruf ist weder für die Massierenden noch für ihre Gäste akzeptabel.

Sollte die Politik irgendwann gegen alle Vernunft entscheiden, dass Prostitution gänzlich verboten wird, so muss das wertvolle Berufsfeld der Tantramassage TMV® vor dem Aus geschützt werden.

DENKERSTÜBCHEN – zur Untermiete

Räume zu vermieten

Am Limit ist keine Option für mich! Also, auf geht´s:

be optimisticFuck you virus

DENKERSTÜBCHEN ÜBERGANGSWEISE ab sofort ZU VERMIETEN

Wochenweise, Tageweise, Stundenweise – was auch immer individuell für Vorschläge von dir kommen – lass uns gemeinsam schauen, was möglich ist.

Anfragen unter: 01573 – 640 55 38

  1. Du bist schon lange im Homeoffice und brauchst mal eine ruhige andere Umgebung, einen Tapetenwechsel?

    • Hier bin ich: in Duisburg Rheinhausen hast du die optimalen Möglichkeiten. Sei kreativ – ohne WLan und lass motiviert dein Denken fließen.
  2. Du musst mal raus aus deiner eigenen Hütte und ein paar Tage alleine wohnen? Oder aber in deinem Haushalt ist jemand an Corona erkrankt und du bist verschont geblieben und möchtest dich entsprechend räumlich zum eigenen Schutz ausquartieren?
    • Hier bin ich: in Duisburg Rheinhausen hast du die optimalen Möglichkeiten.

feelZeit faul Coach

3. Du bist Physiotherapeut*in und suchst Räumlichkeiten zum Arbeiten?

    • Hier bin ich: in Duisburg Rheinhausen hast du die optimalen Möglichkeiten. Zwei Behandlungsbänke sind vorhanden.

Physiotherapie bei feelZeit

  1. Du bist Friseur*in und suchst Räumlichkeiten zum Arbeiten?

    • Hier bin ich: in Duisburg Rheinhausen hast du die (fast) optimalen Möglichkeiten. Einzig Haare färben/waschen klappt nicht.

Friseur bei feelZeit

  1. Du magst mich finanziell einfach so unterstützen, weil du Lust darauf hast und es dir auch finanziell möglich ist?

Spenden

Ich hoffe darauf, in naher Zukunft „Hier bin ich“ sagen zu können und wieder öffnen zu dürfen.

Teilt diesen Aufruf gerne, wenn jemand jemanden kennt, der jemanden….ihr wisst schon.

Coco mit Zuversicht, Hoffnung, einer Menge Umarmungen im Gepäck und Rückenschmerzen und ner hilfsbedürftigen Frisur, also als Kunde in meinen Räumen stehe ich parat…

Umamrmungen bei feelZeit

Projekt Oma Lene – ein voller Erfolg

Die coolste Oma – mit 90 Jahren zoomt sie voller Freude – sie kann ihre Partygäste sehen. Schaut sie euch an – da braucht es keine weiteren Worte!

DANKE!!! An alle, die mitgemacht haben und Oma Lene mit ein paar Blümchen die nächsten 90 Tage erfreuen!

Heute hat sie Geburtstag und der erste Strauß Blumen ist überreicht worden…89 folgen noch.

Ein paar Blümchen fehlen noch – wer also einen Blumengruß senden mag, der darf sich gerne hier informieren:

Projekt Oma Lene

Projekt Oma Lene

feelzeit feele Hände

Projekt Oma Lene – Dinner for One – der 90. Geburtstag

Oma Lene, meine Oma. Meine Oma wird am 28.01.2021 flotte 90 Jahre.

—- Ein Blumenmeer für Oma Lene —-

Neueste Fotos anzeigen.png

Das ganze Jahr hat sie ihre Feier gedanklich geplant und sich darauf gefreut, ihren runden Geburtstag mit vielen Gästen in einer Gaststätte feiern zu können. Mit allem Zipp und Zapp, Musik, Deko, feinsten rustikalen Speisen – Den Ouzo als Finale nicht zu vergessen.

All das ist nun nicht möglich und wahrscheinlich sind wir Ende Januar alle noch im Lockdown.

Traurig und einsam ist Oma Lene nun seit März 2020 seit dem Corona Beginn alleine Zuhause. Ihre Worte: “Ich möchte auf euch nicht verzichten – lasst mich doch Corona haben – ich habe mein Leben gelebt – irgendwann gehe ich ja sowieso – dann lieber mit Corona als so alleine ohne euch……..”

Unsere Worte: “Wir möchten auch nicht auf dich verzichten, deswegen schützen wir dich, wir möchten dich noch viele Geburtstage feiern…”

Auf dem Bürgersteig stehend haben wir Oma Lene besucht, die wiederum an ihrem Fenster stand und wir uns auf Abstand anschreien mussten, um uns zu verstehen. Immerhin ein paar Minuten Familie. Eine verzweifelte Situation, die etliche Menschen derzeit mit ihren Liebsten erleben.

Wer ist Oma Lene:

Oma Lene ist die liebenswürdigste Frau, die ich kenne. Sie schaut immer, dass es allen gut geht – als letztes kommt sie.

Oma Lene ist Mutter von 3 Kindern, hat 6 Enkelkinder und 6 Ur-Enkel, die älteste Ur-Enkelin ist dem Schnulleralter so gerade entwachsen mit ihren 24 Jahren.

Ihren Mann, meinen Opa Bruno, hat sie schon vor über 20 Jahren verloren und auch leider ihren Sohn Rolf musste sie schon vor wenigen Jahren gehen lassen. Ein Schicksalsschlag, der sich immer am Ende des Jahres in der grauen November und Dezember Zeit jährt und bei ihr emotional enorm aufs Gemüt schlägt. Dieses Jahr ist es mit der Corona Pandemie um so trauriger. Haben wir sie in den Jahren zuvor doch ein wenig in ihrer Trauer durch unsere Gesellschaft unterstützen können, so konnten wir dieses Jahr nur telefonieren.

Das Foto ist vom letzten Jahr – gemeinsam sind wir zum Friedhof gegangen/gefahren und haben Blümchen gebracht. Wir haben versucht, Leichtigkeit trotz Traurigkeit zu spenden.

 

 Oma Lene

Oma Lene hat mich damals als Kind bespaßt und miterzogen, als meine Eltern arbeiten waren. Märchen vorgelesen, den Rücken gekrault, zusammen mit mir gebacken, Weihnachtslieder geübt und vieles mehr. Noch heute spiele ich jedes Weihnachten Blockflöte, während die anderen dazu sehr individuell singen. Ich wollte schon immer mal prüfen, ob wir alle die gleichen Noten und Texte haben…

Oma Lene hat meine Kids bespaßt und mit erzogen, als ich arbeiten war. Heutzutage bespaßen wir Oma Lene und wir spielen gerne mit ihr Kanasta, Top-Rummy und Kniffel. Es ist toll gemeinsam mit ihr Karten zu spielen – fit im Köpfchen ist sie. Sie versucht auch heute noch zu schummeln, guckt einfach frech dem anderen in die Karten. Dann hört sie von uns immer ein lautes : OMMMMMAAAAAA 🙂 und sie grinst lautlos.

Das Grinsen liebe ich. Ich möchte Oma Lene viel mehr grinsen sehen.

Oma Lene hat mit 50 Jahren begonnen erfolgreich Marathon zu laufen – auch in New York. Heute fährt sie mit ihrem Scooter ein paar Kilometer durch ihren Wohnort und vermisst ihre Beweglichkeit, ihre Kraft.

Oma Lene schenkt gerne und unterstützt auch in finanziellen Engpässen. Sie bezieht eine Mini-Rente und spart und spart und spart. Lieber isst sie eine Scheibe Brot weniger, als dass sie mir den Euro für die Rettung meiner Massagepraxis nicht anbieten könnte.

Nun hat sie angekündigt, dass wir es uns nicht wagen sollen, ihr Geschenke zum Geburtstag zu besorgen. “Ich will nichts haben, schreibt euch das hinter die Ohren. Wozu soll ich mir was ins Regal stellen, was ihr dann wieder entsorgen müsst, wenn ich nicht mehr bin?!” Mit einem strengen Blick über ihre Brille in unsere Richtung hat Oma Lene uns wortlos gemacht. Ich wusste nicht, ob ich lachen oder weinen sollte. Lachen, weil sie so energisch und so ernsthaft das Schenken verboten hat und ich echt beeindruckt war von ihrer Willensstärke oder weinen, weil ich den altbekannten Satz “wenn ich nicht mehr bin” so gar nicht hören und verinnerlichen mag. “Ihr dürft hier maximal mit einem Strauß Blumen auftauchen”. O.K. Oma – machen wir – aber deine Enkelin ist auch kreativ, das darf sie von sich ohne Übermut behaupten.

Ich möchte Oma Lene einen 90.Geburtstag bereiten, der sie nicht an Corona und Einsamkeit, sondern an ein Blumenmeer voller Freude erinnert.

Das Geschenk zum 90. Geburtstag – die längste Party der Welt – 90 Tage lang:

Ich wünsche mir für Oma Lene für 90 Tage jeden Tag ein paar Blümchen. Ob eine einzelne Blume oder ein Strauß – jeden Tag soll es an ihrer Türe klingeln und sie bekommt frische Blumen überreicht und am liebsten würde ich jedes Mal Oma Lenes Lächeln sehen. Sie hat mir verboten, ihr mehr als einen Strauß zu schenken, aber sie hat nicht gesagt, dass andere ihr keine Blumen schenken dürfen. Und hier kommt ihr nun ins Spiel:

Wenn ihr meiner Oma Lene (und ihr kennt sie jetzt auch schon ein wenig, also ist es vielleicht auch schon eure Oma Lene) mit Blümchen und vielleicht sogar einem Zweizeiler eine Freude machen mögt, dann nehmt doch bitte mit dem Blumenladen Kontakt auf. Ich war dort und habe besprochen, dass keine Fleurop Gebühren für euch anfallen und die Mitarbeiter ab 28.1. täglich (außer sonntags) bei meiner Oma Lene vorbeigehen und einen Blumengruß übergeben.

Ihr macht eine 90 jährige tolle Frau glücklich

Ihr unterstützt den lokalen Blumenhändler

Ihr macht mir als Enkelin das Herz leichter

Ihr lasst Corona zeitweise aus dem Alltag verschwinden

Der Blumenhändler verteilt entsprechend der Aufträge die Blumen auf die 90 Tage und informiert mich, sobald die Tage abgedeckt sind oder aber auch, wenn Tage fehlen. Ich werde dann erfinderisch mit der Aufstockung, ohne mein Versprechen zu brechen, dass sie wirklich nur einen einzigen Strauß von mir zum Geburtstag bekommt.

white and pink flowering plant

Hier könnt ihr Blumengrüße für Oma Lene in Auftrag geben. Da auch Blumenläden teilweise vom Lockdown betroffen sind, kann es sein, dass das Ladengeschäft geschlossen ist. Telefonisch sind die Mitarbeiter allerdings erreichbar. Eventuell einfach auf Band sprechen – ihr werdet einen Rückruf bekommen.

Vorbestellung ist ab sofort möglich

Floristik Rothkopf – Am Lipkamp 3 – 47269 Duisburg

Tel: 0203 – 76 30 84

Stichwort: Projekt Oma Lene

1ab74e91-a21c-4733-be82-bbb0a5037089.JPG

MASTUR-DATING

Masturdating

Mein Ess-cort Service für Dich:

Nähe hat Gültigkeit und mehr Stärke als eine Pandemie.

Mein Mastur-Dating Programm ist Corona konform und alle aktuellen behördlichen Regeln/Beschlüsse oder Empfehlungen werden eingehalten. 

Buche Deinen Verwöhntag jeweils um 11 Uhr beginnend bis zum 31.12.2020 und erhalte einen Gutschein in Höhe von 100 € für Deine nächste Massage, sobald diese wieder stattfinden darf. 

5 Stunden Ess-Cort für 500 € 

  Mastur-Dating  

  • Vorspeise: 6 km Spaziergang um den schönen Töppersee in Duisburg am Vormittag:
    • Wir quatschen über alles, wonach uns ist.
    • Wir genießen die Natur, wir genießen die Zweisamkeit, wir schärfen unsere Sinne mit Hilfe der Schönheit der Natur.
    • Du hast Fragen rund um das Thema “Sexualität“? Ich gebe Dir Antworten.

      Toeppersee | Rheinhausen am Niederrheintwo pears on concrete surfacecooked food

  • Hauptspeise: Ich begleite dich zu einem gemeinsamen Essen in der Nähe des Sees oder wir holen uns das Essen ab und essen in meiner Praxis.
    • Wir quatschen über alles, wonach uns ist.
    • Wir genießen das Essen, wir genießen die Zweisamkeit, wir schärfen unsere Sinne mit Pfeffer und Chili.
    • Du hast Fragen rund um das Thema “Sexualität“? Ich gebe Dir Antworten.
  • Nachtisch:  Lasse Dich ein auf eine erotische Hypnose und genieße Deine Traumreise in einem Trancezustand. Wir halten den Abstand  und dennoch meine Worte streicheln und berühren Dich.

    Hypnose bei feelZeitfeelZeit - HypnoseHypnose bei feelZeit

    • Wir genießen die Zweisamkeit, wir schärfen unsere Sinne und spüren in unsere Körper hinein. Wir verschmelzen in der Hypnose und lassen den Tag auf diese besondere Art der Nähe gemütlich ausklingen.

Hier kannst du den Ess-cort Service als Dein persönliches Mastur-Dating buchen.

Weitere Corona konforme Angebote:

Vögel-kunde
In-Team
Vixen
e-JA-coolart
Yoni to go!
Unver-schämt
Neu-Gierig 

 

YoungTra – Sexuelle Kultur für Menschen von 18-30 Jahren

Younger Seminar für junge Menschen

YoungTra – Wie geht eigentlich Sexualität?

Wir haben euch gefragt und ihr habt viel zu erzählen.
Wer hat euch Sexualität erklärt? Hast du schon mal einen Orgasmus vorgetäuscht? Was macht dein/e Sexualpartner/in deiner Meinung nach falsch? Was wünscht du dir für deine Sexualität und wie kommunizierst du das?
In Kürze werden wir die mit euch gedrehten Videos online stellen.
YoungTra Streetcasting
Fazit ist: Es gibt noch eine Menge zu besprechen, auszuprobieren, Sichtweisen aus verschiedenen Perspektiven wahrzunehmen. Grenzen und Wünsche von sich kommunizieren zu können. Grenzen und Wünsche des Partners/Partnerin zu erkennen und wertzuschätzen.
Du bist zwischen 18-30 Jahren und möchtest mehr erfahren? Du möchtest dich erforschen?
Hier findest Du alle Infos zum Tantra Seminar für junge Menschen. Hier sprechen wir Klartext und gehen auch ins Spüren  in einem geschützten Raum. Deine Fragen und deine Erfahrungen sind Herzlich Willkommen.

Genauso wie Skateboard fahren, das Erlernen einer Fremdsprache, oder eines Musikinstruments, können auch Berührung, Begegnung und Sinnlichkeit erlernt werden. Und das Beste daran: Jedem steht dieser Weg offen.

Mit unserem Youngtra-Seminar für junge Menschen ist es dir möglich, die in dir schlummernden, sinnlichen Potenziale voll zur Entfaltung zu bringen. Das ist ein kreativer und höchst aufregender Prozess, der in dir genau das zum Leuchten bringt, wie du eigentlich gedacht bist.

Termine in Münster:

  • 12.11.2020 bis 15.11.2020
  • 03.06.2021 bis 06.06.2021

Folgende Tantra-Inhalte erwarten dich:

  • Begegnung erforschen, Begegnung zulassen, Begegnung verstehen
  • Körper- und Atemübungen, Meditation und Tanz
  • Sinnliche und zärtliche Erweckung aller Sinne
  • Wheel of Consent – eigene Grenzen und Konsens in der Begegnung kommunizieren
  • Erlernen der sinnlichen AnandaWave -Tantramassage auf eine leichte, verspielte Weise
  • Massage in einem festlichen Ritualabend
  • Kleine theoretische Einführung in die Intim-Massage
  • Demonstration und Selbstversuch der genitalen Berührungsmeditation
  • Raum für persönliche Mitteilungen und Feedback

Mehr Infos unter: https://anandawave.de/ausbildung-seminare/youngtra/

Folge uns auf Instagram und erfahre Updates zu unserem Seminar:
https://www.instagram.com/youngtraanandawave/
YoungTra Seminar
Folge Kim – sie ist eine Teilnehmerin des Seminars und beschreibt ihren Weg mit allen Höhen und Tiefen zu einer achtsamen Sexualität. Ihre Aufregung vom Tag der Anmeldung und sie wird auch vom Seminar aus ihre Emotionen und Gedanken posten.
https://www.instagram.com/youngtra_4_me/
YoungTra Kim

feelZeit bewegt Dich im Workshop: BODY IN eMOTION

Nach dem ersten erfolgreichen Seminar, starten wir nun in die zweite Runde. Lerne Menschen in der Massage zu bewegen, sowohl körperlich als auch emotional.

Sichere dir einen Platz im Grundseminar oder falls Du diesen schon absolviert hast, den Fortgeschrittenen Kurs mit Zahlungseingang bis zum 30.09.20 und zahle statt 400 € nur 380 €.

Seminarort: Nettetal – Leuther Mühle

Grundkurs 
11.12.-13.12.2020
29.01. – 31.01.2021

Kurs für Fortgeschrittene:

28.05.-30.05.2021

Du möchtest erlernen, wie Du durch Bewegungen in der Massage Raum und Zeit auflösen kannst? Du möchtest Dein Gegenüber mit einer BEWEGTEN MASSAGE in der Tiefe berühren? Auf geht’s…:

3-Tages Workshop feelZeit BODY IN eMOTION mit Ingo & Coco 

Team feelZeit

Mit Körperscham zur Tantramasseurin

Prüfung zur Tantramasseurin

Glücklich – Dankbar – Geehrt – Freudig – Euphorisch – Leidenschaftlich

ZUHAUSE

TMV Prüfung 2019
Schriftliche Prüfung 02.09.2019

Zertifizierte TMV Masseure*innen
Zertifizierte TMV Masseure*innen

Danke an alle Wegbegleiter*innen – Danke an meine Ausbilder*innen

Ich habe mich bei euch super wohl gefühlt. Ich habe die Tantramassage (bei AnandaWave) erlernen dürfen und vor allem habe ich MICH dadurch kennen gelernt. Ich habe mich wundervollen Prozessen in mir gestellt und mich entwickeln dürfen. Höhen und Tiefen haben mich begleitet und es darf bitte nicht aufhören….

Ich bedanke mich bei euch für eure Liebe und Leidenschaft, mit der ihr mich in euren Bann gezogen habt. Ich bedanke mich bei euch, dass ihr mich immer wieder an meinen Grenzen abgeholt, an die Hand genommen und mich behutsam weiter gehen habt lassen.

Ihr habt mir Schutz und Sicherheit gegeben, wodurch ich Freiheit entwickeln konnte.

Ihr habt mir Selbstwertgefühl geschenkt, Freude im sinnlichen Kontakt mit Menschen. Freude an meinem eigenen Körper – ohne Scham. Durch euch habe ich meinen Platz konkret finden können. Ich lebe dieses Gefühl und wie immer hat das Alphabet leider nicht genügend Buchstaben um das Erlebte und die Gefühle ausdrücken zu können. Ich bin so froh, diese tollen Emotionen und Eindrücke in Form von Berührungen anderen vermitteln und schenken zu dürfen. Hach – das Leben ist schön!!

DANKE

Michaela Riedl
(für deine Impulse, deine Kompetenz, dein Begleiten, dein immer für mich da sein, für so vieles mehr…)

Christine Andersch
(für deine Art, dein Wissen, deine fröhliche ansteckende Lebendigkeit, dein liebevolles Leiten)

Nicole Schuttenberg
(deinen Blick, deine herzlichen Umarmungen, deine Verbundenheit, dein Mitgefühl von Tag 1 an)

Madlen Thonhauser
(deine Herzlichkeit, dein mich Auffangen, deine Nähe, dein ansteckender Mut, dein Du )

Christoph Kraus
(deine Sichtweisen, dein liebevoller Humor, dass ich mit dir als Empfänger meine praktische Prüfung bestehen durfte)

TANTRAMASSEURIN TMV®

AnandaWave Zertifikat

 

 

Berührung – die Kommunikation, die unter die Haut geht

Bondage Massage feelZeit

Fesselmassagen und Liberty Massagen mit BDSM Elementen – eine Körperreise mit vielen Facetten.

Werde EINS mit dem Seil und spüre es auf Deiner Haut. Erlebe neugierig, was sich hinter dem SCHMERZ befindet und erlebe so Deine individuelle FREIHEIT. Oder magst Du es vielleicht, ausgeliefert zu sein? Nicht zu wissen, was als nächstes mit Dir passiert?

Probier Dich aus und lass Dich mit kreativem Spiel von mir bei Deiner emotionalen Körperreise begleiten. Vertraue meinen Händen, ich kann spüren, was Dir gut tut und passe auf Dich wachsam und achtsam auf.

Hier kannst du meine Selbsterfahrung nachlesen, die ich bei meiner Liberty Massage erleben durfte.

Bondage Massage Coco